Über mich

Dr. Rolf Albach studierte Chemie in Bonn und an der TU München, wo er 1992 bei W. A. Herrmann in der Arbeitsgruppe von U. Küsthardt promoviert wurde. Nach einem NATO-Stipendium an der Université de Paris-Sud bei J.-J. Girerd trat er 1994 in die Bayer AG ein und arbeitete dort seit 1998 in Führungspositionen in Forschung, Anwendungstechnik, Vertrieb und post-merger-Integration im Geschäftsbereich Polyurethane. Seit der Gründung von Covestro leitet er Polyurethan-F&E-Projekte im Bereich Kreislaufwirtschaft, Automobilinnenraum und Flammschutz und unterstützt in diesen Themen auch Dissertationen an in- und ausländischen Hochschulen. Er übernimmt ab Oktober 2020 einen Lehrauftrag an der FH Aachen. Rolf Albach hat einen MBA-Doppelabschluss von der WHU Otto Beisheim School of Management (Vallendar) und Kellogg School of Management der Northwestern University (Chicago).

 

Rolf Albach arbeitet 30 Jahren ehrenamtlich in der Umweltpolitik, sowohl bei NGO wie der Lokalen Agenda und der SolarImpulse-Foundation als auch in der lokalen und regionalen Politik z. B. im Arbeitskreis Forschung & Bildung der Metropolregion Rheinland, in der Kommission für Regional- und Strukturfragen der Bezirksregierung Köln, im Verwaltungsrat der Kölner Stadtentwässerungsbetriebe, dem Betriebsausschuss der Kölner Abfallwirtschaftsbetriebe und dem Umweltausschuss des Kölner Stadtrates.